Ostermundigen wird Sendezentrum von Schweizer Radio und Fernsehen

Vom 31. März bis 4. April senden SRF 3 und «Schweiz aktuell» live aus Ostermundigen. Thema ist das Leben in der Agglo.

Tom Gisler und Benedikt Loderer am Bahnhof Ostermundigen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: SRF-Moderator Tom Gisler (links) mit Architekturkritiker Benedikt Loderer auf Erkundungstour. SRF

«Ostermundigen ist beispielhaft für die Agglomeration», sagt Tom Gisler von SRF 3. Typisch sei zum Beispiel, dass es kein wirkliches Zentrum gebe und keine lange Geschichte einer Altstadt. Typisch sei auch, dass Menschen dort lebten, die nicht auf dem Land leben wollen, sich aber die Stadt vielleicht nicht leisten können.

Laut Bundesamt für Statistik leben 70 Prozent der Schweizer Bevölkerung in der Agglomeration. Aber während das Leben auf dem Land und dasjenige in der Stadt oft thematisiert werden, hört man selten etwas über das Leben in der Agglo.

Das wollen SRF 3 und die TV-Sendung «Schweiz aktuell» nun ändern. Vom 31. März bis 4. April senden sie live aus Ostermundigen. «Wir möchten viele Gespräche führen mit Menschen, die uns erklären, wie sie leben, warum sie in der Agglomeration wohnen und was ihre Träume sind», sagt Tom Gisler von SRF 3.