Zum Inhalt springen

Header

Audio
Weshalb diese Einigkeit in Freiburg, Patrick Mülhauser?
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 28.04.2020.
abspielen. Laufzeit 03:35 Minuten.
Inhalt

Politik in Coronazeiten In Freiburg sind sich für einmal alle einig

Das hat Seltenheitswert: Alle Freiburger Parteien unterstützen die Regierung. Auf nationaler Ebene ist das anders.

Elf Freiburger Parteien und Gruppierungen haben eine gemeinsame Mitteilung unterzeichnet und sie in diesen Tagen an die Medien verschickt. Darin betonen die Politikvertreter, wie wichtig die Arbeit der Behörden und der Regierung ist. «Sie verdienen unser Vertrauen und unsere Unterstützung im Kampf gegen diese Pandemie.»

Mitteilung Freiburg Corona
Legende: Eine solche Mitteilung gab es noch nie: Alle Parteien haben sie unterzeichnet. Martina Koch/SRF

Eine Mitteilung aller Parteien: Das hat es im Kanton Freiburg noch nie gegeben. «Es wird die Zeit kommen darüber nachzudenken, was nach der Krise zu tun ist», steht weiter in der Mitteilung. Derzeit gehe es aber darum, die Schwächsten zu schützen und die Krise zu bewältigen. Das sei nur gemeinsam möglich, sind sich die Parteivertreterinnen und Parteivertreter einig.

Die Politiker wollen ein Lebenszeichen geben.
Autor: Patrick MülhauserSRF-Korrespondent in Freiburg

Anders als auf nationaler Ebene gibt es also keine harsche Kritik an der Krisenführung, auch kein ausführlicher Forderungskatalog an die Kantonsregierung. Weshalb diese gemeinsame Mitteilung? «Die kantonalen Politikerinnen und Politiker wollen ein Zeichen setzen», sagt SRF-Korrespondent Patrick Mülhauser. «Es geht um ein Lebenszeichen der kantonalen Politik, vieles läuft derzeit ja auf eidgenössischer Ebene ab.» Zudem sei es den Politikerinnen und Politikern wichtig, der Bevölkerung aufzuzeigen, dass man den Behörden vertrauen soll – alles andere wäre kontraproduktiv.

Gefordert wird trotzdem – aber gemeinsam

Ganz ohne Forderungen kommen die Freiburger Parteien aber nicht aus. Unter anderem wollen sie finanzielle Unterstützung für die Freiburger Zeitungen, welche Kurzarbeit einführen mussten. «Aber auch diese Forderungen stellen alle Parteien gemeinsam», sagt SRF-Korrespondent Patrick Mülhauser in Freiburg. Die Zeiten sind speziell, auch für die Freiburger Politik.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr;

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen