Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Politiker wechselt die Partei Plötzlich ist die CVP wieder im bernischen Grossen Rat vertreten

Der Bieler Politiker Mohamed Hamdaoui wechselt von der SP zur CVP – und sichert der CVP damit einen Grossratssitz.

Legende: Audio Béatrice Wertli, Präsidentin CVP Kanton Bern, im Interview über den unverhofften Grossratssitz abspielen. Laufzeit 01:40 Minuten.
01:40 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 20.02.2019.

Der Bieler SP-Grossrat Mohamed Hamdaoui habe entschieden, der CVP beizutreten, teilt die CVP Region Biel mit. Für den Wechsel eine Rolle gespielt habe auch, dass die SP Hamdaoui nicht auf die Liste ihrer Nationalratskandidaten aufnahm.

Mohamed Hamdaoui

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Mohamed Hamdoaui ist Journalist, Bieler Stadtrat und war seit 2014 Berner Grossrat für die SP. Hamdaoui hat die SP im November verlassen und war seither Parteiloser. Jetzt wird er Mitglied der CVP Kanton Bern.

An erster Stelle seiner Überlegungen stehe aber, dass es im Land der Konkordanzpolitik neben einer Linken und einer Rechten auch eine Mitte geben müsse, teilt Hamdaoui mit.

Allein im Grossen Rat

Durch den Wechsel sorgt Hamdaoui dafür, dass die CVP wieder im bernischen Grossen Rat vertreten ist. Seit 2014 war das nicht mehr der Fall.

«Wir freuen uns über den Parteibeitritt eines profilierten Politikers», sagt Béatrice Wertli, Präsidentin der CVP Kanton Bern. Für die CVP heisse das, dass man wieder sichtbarer werde. Welcher Fraktion sich Hamaoudi anschliessen werde – und ob er sich überhaupt einer anschliesst, sei noch unklar.

Die CVP sei sich gewohnt, mit wenigen Ratssitzen zu politisieren, sagt Wertli. «Aber das hält uns nicht davon ab, uns trotzdem zu Wort zu melden und uns Gehör zu verschaffen.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.