Zum Inhalt springen
Inhalt

Preis der Berner Wirtschaft Chefin der Berner Museumsnacht ausgezeichnet

Silvia Müller, die Initiantin und Organisatorin der Berner Museumsnacht, ist HIV-Preisträgerin 2018.

Frau vor Bundeshaus.
Legende: Hat die Museumsnacht 2003 in Bern ins Leben gerufen: Silvia Müller. SRF

Die Museumsnacht ist einer der grössten kulturellen Veranstaltungen in der Stadt Bern. Und eine Frau steht für diesen Anlass: Silvia Müller. Die Sektion Bern des Handels- und Industrievereins (HIV) würdigt nun ihr Engagement für die Vernetzung von Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft mit dem HIV-Preis. Am Montag hat Müller den Preis erhalten.

Schwellenängste abgebaut

Sektionspräsident Bernhard Emch sagte in seiner Laudatio, Silvia Müller habe Schwellenängste abgebaut, Wirtschaft und Politik in ein Kulturprojekt eingebunden und ein breites Publikum in die Museen und Institutionen gelockt.

Die Berner Museumsnacht gibt es seit 2003. Silvia Müller habe das aus anderen Städten bekannte Modell für die Region Bern adaptiert und weiter entwickelt, sagte Emch. Der Event tauche die ganze Stadt Bern jeweils für eine Nacht in ein magisches Licht.

Müller ist selbständige Unternehmerin und Inhaberin eines Büros für Kultur- und Verbandsmanagement. Die Museumsnacht managt sie gemeinsam mit ihren zwei Mitarbeiterinnen. Mit 40 beteiligten Institutionen und über 40'000 Besuchern handelt es sich um einen der grössten jährlich stattfindenden Events der Stadt Bern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.