SCB - Lugano: Prügel drinnen, Prügel draussen

Eigentlich war der Samstagabend eine gute Sportnacht für die Berner: YB bodigte den FC Lugano mit 7:0 und der SCB besiegte den HC Lugano in mit 2:1 nach Verlängerung. Auf dem Eis ging es ruppig zu und her. Und nach dem Spiel gab es Randale vor dem Stadion. Fazit: Acht Verletzte und Sachschaden.

Beim 4. Eishockey-Playoff-Finalspiel in Bern prügeln sich der SCB und der HC Lugano. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beim 4. Eishockey-Playoff-Finalspiel in Bern prügeln sich der SCB und der HC Lugano. Keystone

Nach dem vierten Playoff-Finalspiel zwischen dem SC Bern und dem HC Lugano (2:1 n.V.) kam es am Samstag in und um das Stadion zu Ausschreitungen unter den Fans. Nachdem die Sicherheitsleute die Situation in der Eishalle unter Kontrolle gebracht haben, gingen die Fans draussen aufeinander los.

Die Polizei setzte Pfefferspray ein, mindestens acht Personen wurden verletzt. Wie die Polizei mitteilt, sei es im Stadion zu beträchtlichen Sachbeschädigungen gekommen. Die Reisecars mit den Tessiner Fans wurden unter Polizeibegleitung auf die Autobahn gelotst.

Video «Conacher schiesst Bern in Richtung Meistertitel» abspielen

Conacher schiesst Bern in Richtung Meistertitel

6:05 min, vom 9.4.2016