Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Ueli Lüscher: «Die Kinder haben am Wintersport grosse Freude.» abspielen. Laufzeit 10:21 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 04.02.2019.
Inhalt

Schneesportlager für Schüler «Die Lebenserfahrung aus dem Skilager ist sehr wichtig»

Ueli Lüscher aus Köniz bietet mit seiner Sporthandelsfirma Snowcamps im Berner Oberland, im Wallis und in Graubünden an. Diese Camps richten sich an Kinder und Jugendliche von der zweiten bis zur zehnten Klasse, die sonst keine Gelegenheit haben, ein durch die Schule organisiertes Skilager zu besuchen.

Die Lager von Lüscher sind privat organisiert. Diese Sportlager finden nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer und in anderen Sportarten statt. Pro Jahr verbringt Lüscher 19 Wochen in einem Sportlager.

Ueli Lüscher

Ueli Lüscher

Organisator Sportlager

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Ueli Lüscher ist 65 Jahre alt. Seit seinem 24. Lebensjahr leitet er Sportlager. In Köniz bei Bern führte er ein Sportgeschäft.

SRF News: Weshalb organisieren Sie seit Jahren Ski- und Sportlager für Kinder und Jugendliche?

Ueli Lüscher: Die Freude am Wintersport ist gross und die Kinder, die die Lager besuchen, geben einem sehr viel zurück.

Immer mehr Schulen organisieren keine Skilager mehr. Sie füllen nun eine Lücke. Ist Ihnen wohl in dieser Rolle?

Die Kinder verbringen ihre Freizeit in den Skilagern, also in den Schulferien. Da besuchen zum Beispiel auch Kinder die Lager, deren Eltern selber nicht Skifahren oder zur Arbeit gehen müssen. Viele Eltern sind daher dankbar für unser Angebot.

Wenn Sie ein Lager organisieren: Was ist für Sie die grösste Herausforderung?

Zentral ist natürlich, dass die Lager unfallfrei über die Bühne gehen. Mir ist es aber auch wichtig, dass die Kinder das Lagerleben geniessen können. Die Lebenserfahrung, die sie im Lageralltag sammeln können, ist sehr wichtig.

Viele Eltern sind dankbar für unser Angebot.
Autor: Ueli LüscherOrganisator von Sportlagern

Es besteht leider zunehmend die Gefahr, dass sich nur noch Kinder aus wohlhabenden Familien ein Skilager leisten können, weil viele Schulen und Gemeinden in diesem Bereich nichts mehr anbieten.

Ihre Lager kosten pro Woche 490 Franken. Auch diesen Preis fürs Skifahren können sich längst nicht mehr alle Familien leisten.

Verschiedene Gemeinden, die unser Angebot unterstützen, kennen einen sogenannten Sozialtarif. Das heisst, der Beitrag der betroffenen Familie ist nach steuerbarem Einkommen abgestuft. Somit müssen die betroffenen Familien noch 150 bis 200 Franken pro Kind bezahlen, den Rest übernimmt die Gemeinde.

Schneesportlager in Zahlen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Trotz dem Bundesgerichtsurteil von 2017, das die Beiträge der Eltern auf maximal 25 Franken pro Kind und Tag herabsetzte, gibt es keinen grossen Rückgang bei den Schneesportlagern im Kanton Bern.

In den letzten vier Jahren waren die Zahlen im Kanton Bern sowohl bei den Anzahl Lagern, die von «Jugend+Sport» unterstützt wurden, wie auch bei den teilnehmenden Kindern relativ stabil.

Schweizweit sieht es sogar eher so aus, als würde es einen Aufwärtstrend geben. Die Zahl der Lager wie auch die der teilnehmenden Kindern ist kontinuierlich gestiegen in den letzten fünf Jahren.

Das Interview führte Leonie Marti.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?