Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio So kommt der Strompreis zustande abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 28.08.2019.
Inhalt

Strompreise 2020 Deshalb sind die Strompreise in der Region so unterschiedlich

In den Städten Bern und Biel steigt der Strompreis, in Thun hingegen sinkt er leicht. Weshalb ist das so?

Ein Vierzimmerhaushalt mit Elektroherd und Boiler in der Stadt Thun bezahlt im nächsten Jahr 17 Franken weniger für den Strom als im Vorjahr. In der Stadt Bern hingegen steigt der Preis für einen Haushalt mit einem gleich grossen Verbrauch um 26 Franken.

Auch Energie Service Biel erhöht den Strompreis 2020 für Privatkunden um durchschnittlich sechs Prozent. Kundinnen und Kunden der BKW, des grössten Energieversorgers im Kanton Bern, zahlen im kommenden Jahr leicht weniger für den Strom.

Individuelle Merkmale der Unternehmen

Weshalb diese Unterschiede? «Die Preisentwicklung hängt von individuellen Merkmalen der Elektrizitätsunternehmen ab», sagt Sandro Pfammatter, Mediensprecher des Verbands Schweizer Elektrizitätsunternehmen.

Entscheidend sei der Anteil an Strom, den ein Unternehmen selber produziert, und der Anteil an importiertem Strom. «Importierter Strom kann sehr günstig sein, beispielsweise Windstrom aus Deutschland. Eigenproduzierter Strom aus Wasserkraft ist hingegen teurer», so Pfammatter. Eine Rolle spielt auch, ob ein Stromunternehmen hohe Investitionen gemacht hat.

Der Preis einer Pizza

Ein durchschnittlicher Vierpersonenhaushalt in der Schweiz bezahlte 2019 jährlich rund 1000 Franken für den Strom. Für 2020 rechnet der Verband der Schweizerischen Elektrizitätswerke mit einem Anstieg von rund 2,5 Prozent. «Das entpricht also etwa dem Preis einer Pizza», so Pfammatter.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Bucher  (DE)
    Ein eher oberflächlicher Bericht. Der Markt spielt nicht beim Strom. Deshalb muss der Berner BKW Pflichtkunde viel mehr für seinen Strom bezahlen als alle anderen. Firmen hingegen erhalten Sondertarife die deutlich billiger sind. Damit unterstützt jeder Privathaushalt der Pflichtkunde bei der BKW ist die vergünstigten Stromtarife für die Firmen. So geht Umverteilung einfach - der Kunde hat das Nachsehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen