Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Verband fordert bessere Arbeitsbedingungen auf der Bahnhofwache

Auf der Wache im Bahnhof Bern herrschen laut der bernischen Sektion der Polizeibeamten unzumutbare Arbeitsbedingungen. Die Räume sind fensterlos, seien eng und schlecht belüftet. Die Sektion fordert Verbesserungen.

Der Bahnhof Bern mit Pendlern.
Legende: Die Polizeiwache im Bahnhof Bern hat fensterlose Räume und sei schlecht belüftet und beleuchtet, sagt der Verband. Keystone

Fixe Teams der Kantonspolizei Bern arbeiten im Bahnhof Bern. Diese haben sich zwar freiwillig für diesen Arbeitsort entschieden, dennoch sei der Arbeitgeber verpflichtet, für annehmbare Arbeitsbedingungen zu sorgen, sagt Aliki Panayides. Die Präsidentin der bernischen Sektion des Verbandes Schweizerischer Polizeibeamten fordert Verbesserungen.

Bereits angepasst haben das Kommando der Kantonspolizei Bern und Fachleute die Beleuchtung in den unterirdischen Räumen. Laut Aliki Panayides reicht das nicht. «Es könnte zum Beispiel längere Pausen geben und diese sollen die Polizisten am Tageslicht verbringen.»

Verbessert werden könne auch die Belüftung. «Ausserdem wäre es gut, wenn der Pausenraum verschoben würde. Nicht, dass die Polizisten die Pause auch ‹im Bunker› verbringen müssen.»

Im bernischen Kantonsparlament wurde ein entsprechender Vorstoss aus den Reihen der SVP eingereicht. Die Regierung wird sich also auch mit den Arbeitsbedingungen auf der Bahnhofwache beschäftigen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Bauert (A. Bauert)
    «Aliki Panayides» ist die Präsidentin. Nun, ich wundere mich ob rassistischen Übergriffen der Berner Polizei nicht mehr. Sie war bei der SVP Schweiz verantwortliche Sekretärin für Migrationsfragen und lag ganz auf der Hardlinerlinie der SVP. Als «Präsidentin der bernischen Sektion des Verbandes Schweizerischer Polizeibeamten» wurde sie von den hiesigen PolizistenInnen gewählt ... alles klar? Mehrheit bei der Polizei am äusseren rechten Rand! Künststück kracht's bei der Reithalle.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen