Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Alpkäse Untersuchung Qualität bei Alpkäse stimmt

Legende: Audio Qualitativ guter Käse von der Alp. abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
01:01 min, aus Regionaljournal Graubünden vom 04.03.2019.

Die mikrobiologische Untersuchung von 135 Käseproben fällt laut einer Mitteilung des Kantons Graubünden positiv aus. 89 Prozent der Proben entsprachen den Vorgaben. Darunter alle Glarner und Bündner Alpkäse.

In 15 Proben wurden zu viele Keime gefunden, allerdings nicht in gesundheitsgefährdenden Mengen, heisst es auf Anfrage beim Bündner Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit.

Getestet wurde in den Kantonen Appenzell Inner- und Ausserrhoden, Graubünden, Glarus, St. Gallen, Tessin, den Urkantonen und im Fürstentum Liechtenstein.

Gute Qualität möglich

Die Resultate zeigen gemäss dem Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit des Kantons Graubünden, dass auf den Alpen eine gute Käsequalität erzielt werden könne.

Käse aus pasteurisierter Milch schnitt besser ab, als Käse aus Rohmilch oder thermisierter Milch. In den untersuchten Alpbetrieben wurden 63 Prozent der Käse aus Rohmilch hergestellt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.