Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Wir haben keine Fehler gemacht»
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 17.06.2019.
abspielen. Laufzeit 01:30 Minuten.
Inhalt

Bergsturz Bondo «Erleichtert, dass wir keine Fehler gemacht haben»

Den Felssturz von Bondo habe man zum damaligen Zeitpunkt nicht in diesem Umfang voraussehen können, sagt Staatsanwalt Maurus Eckert. Die Strafuntersuchung wurde darum eingestellt. Dieser Entscheid kann angefochten werden. Bleibt es bei der Einstellung, wird niemand wegen fahrlässiger Tötung belangt. Beim Bergsturz von Bondo kamen im August 2017 acht Menschen auf Wanderwegen ums Leben.Vor der Gefahr eines Bergsturzes warnten damals Tafeln, der Berg wurde überwacht.

Anna Giacometti

Anna Giacometti

Gemeindepräsidentin Bregaglia

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Anna Giacometti war nach der Naturkatastrophe von Bondo Tag und Nacht im Einsatz. Sie wurde das Gesicht von Bondo.

SRF News: Was bedeutet Ihnen die Einstellung der Strafuntersuchung?

Anna Giacometti: Wir sind erleichtert. Mit der Verfügung stellt der Staatsanwalt fest, dass wir alles Nötige unternommen haben. Die Gemeinde hat alle empfohlenen Massnahmen umgesetzt: Warntafeln montiert, die SAC-Hütten gewarnt, Eigentümer der Maiensässe über die drohende Gefahr informiert.

Sie haben also keine Fehler gemacht?

Wir haben alles umgesetzt, was uns geraten wurde. Natürlich kann man immer noch mehr machen. Aber es ist wichtig, zu wissen, das wir keine Fehler gemacht haben.

Sofern die Entscheidung nicht angefochten wird, ist dieser juristische Teil erledigt, das Unglück wohl nicht?

Wir denken immer an die acht Menschen, die beim Unglück ums Leben gekommen sind und an ihre Angehörigen. Insofern ist es nie erledigt.

Das Gespräch führte Sara Hauschild.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.