Zum Inhalt springen

Header

Im Asylzentrum Schluein
Legende: Im Asylzentrum Schluein - eines von vier Zentren im Kanton Graubünden. Keystone
Inhalt

Graubünden Geld für Gemeinden mit Asylzentren

Bündner Gemeinden mit Asylzentren werden vom Kanton für Mehraufwendungen entschädigt. Die vier Standortgemeinden Cazis, Davos, Schluein und Chur erhalten zusammen pauschal 100'000 Franken pro Jahr aus der Asylrechnung.

Die vier Gemeinden müssen den Kantonsbeitrag unter sich aufteilen, wie die Regierung am Donnerstag mitteilte. Eröffnet der Kanton weitere Asylzentren, werden die Standortgemeinden auf Gesuch hin ebenfalls entschädigt.

Die Entschädigung im Zusammenhang mit Kollektivunterkünften des Asylwesens wird nur solange an die Gemeinden ausgerichtet, bis die Reform des Finanzausgleichs in Kraft tritt. Mit der Umsetzung der Reform wird im Rahmen des Ressourcenausgleichs und des Lastenausgleichs den Anliegen der Gemeinden mit Asylzentren Rechnung getragen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen