Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Graubünden Graubünden kritisiert Bundesbern

Die Bündner Regierung kritisiert, dass der Bund zwei Agglomerationsprogramme im Kanton nicht mit Geld unterstützen will. Davos und Chur sollen leer ausgehen, dies hat der Bundesrat entschieden.

Die Bündner Regierung lehnt den Bundesbeschluss zum Agglomerationsverkehr ab. Dies gemäss eigenen Angaben auch deshalb, weil die nachgereichten Unterlagen zu den Agglomerationen Chur und Stadt Davos gar nicht berücksichtigt worden sind.

An die Bündner Agglomerationsprogramme will der Bund keine Beiträge leisten wegen eines ungenügenden Kosten-Nutzen-Verhältnisses. Weiter betont die Regierung, der Nutzen der zwei Agglomerationsprogramme in Graubünden sei ausgewiesen, was in einer ersten Beurteilung zu wenig erkannt worden sei.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen