Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Gemeindepräsident Föhn trauert Naturstein nicht nach abspielen. Laufzeit 02:37 Minuten.
Aus Regionaljournal Graubünden vom 19.05.2019.
Inhalt

Kommunale Abstimmung Asphalt soll es in Landquart sein

Nach über zehn Jahren Diskussionen und Planung haben die Landquarterinnen und Landquarter abgestimmt. Die Bahnhofstrasse soll neugestaltet werden. Die Stimmbevölkerung hat mit 67 Prozent der Stimmen die Asphaltvariante der teureren Natursteinvariante vorgezogen.

Asphalt vor Naturstein

Bei der teureren und vom Gemeindevorstand priorisierte Variante, wäre die Fussgängerzone mit Natursteinplatten ausgelegt worden, Kostenpunkt 7.9 Millionen Franken.

Die Landquarterinnen und Landquarter entschieden sich heute gegen den Stein und für den Asphalt. Für 5.6 Millionen soll nun die Bahnhofstrasse aber auch der Fussgängerbereich asphaltiert werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?