Zum Inhalt springen

Header

Geldscheine
Legende: Der Kanton Graubünden erzielte im Rechnungsjahr 2015 einen Ertragsüberschuss von 17 Millionen Franken. Keystone
Inhalt

Graubünden Mehr Einnahmen, weniger Ausgaben: Graubünden im Plus

Der Kanton Graubünden erzielte im Rechnungsjahr 2015 ein Plus von 17 Millionen Franken. Budgetiert war ein Minus von 55 Millionen. Die Steuererträge übertrafen das Budget. Zudem brachte die unerwartete doppelte Ausschüttung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) zusätzliche Millionen ein.

Die Verbesserung sei gleichermassen auf höhere Einnahmen und tiefere Ausgaben zurückzuführen, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonskanzlei. Die Steuererträge übertrafen das Budget. Zudem brachte die unerwartete doppelte

Audio
RR Janom: «Die Steuereinnahmen wurden zu vorsichtig budgetiert» (17.03.16)
02:57 min
abspielen. Laufzeit 02:57 Minuten.

Ausschüttung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) zusätzliche Millionen ein. Auf der Aufwandseite wurden nicht alle Budgetkredite ausgeschöpft. Der Sachaufwand, die Kantonsbeiträge an Dritte sowie die Nettoinvestitionen lagen deutlich unter Budget. Hohe Wertberichtigungen und die Bildung einer Reserve belasten das Gesamtergebnis. Die Aussichten auf die Finanzplanjahre 2017–2020 bleiben angespannt.

Der Grosse Rat wird die Jahresrechnung 2015 in seiner Junisession behandeln.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen