Zum Inhalt springen
Inhalt

Sicherheit am WEF «Friedlich und ruhig» – Das Fazit der Behörden

Legende: Audio Regierungsrat Peter Peyer über sein erstes WEF als Polizeichef. abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
01:10 min, aus Regionaljournal Graubünden vom 25.01.2019.

Es ist ein unaufgeregtes Fazit, dass die Bündner Regierung in einer Mitteilung zieht. «Ruhig und friedlich» sei das WEF verlaufen, heisst es dort. Die grösste Herausforderung sei der Schutz der rund 120 völkerrechtlich geschützten Personen gewesen.

Graubünden und die Schweiz hätten ihren Ruf als «sicheren und friedlichen Ort des Dialogs» gefestigt, so die Mitteilung weiter. Die hohe Polzeipräsenz sei von der Bevölkerung «insgesamt akzeptiert worden».

Das WEF war das erste unter dem neuen Justizdirektor Peter Peyer. Der Regierungsrat sagte auf Anfrage, ihn habe beeindruckt, wie die Sicherheitskräfte vor Ort arbeiten würden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.