Zum Inhalt springen

Header

Audio
Massnahmen, Risiken und Stellungnahme des Regierungspräsidenten
Aus Regionaljournal Graubünden vom 13.03.2020.
abspielen. Laufzeit 05:53 Minuten.
Inhalt

Strenger als der Bund In Graubünden müssen die meisten Geschäfte schliessen

Im Kampf gegen das Corona-Virus verschärft der Kanton seine Massnahmen. Lebensmittelläden und Apotheken bleiben offen.

Als fünfter Kanton hat nun auch Graubünden entschieden, dass die meisten Geschäfte bis am 30. April geschlossen bleiben müssen. Die Massnahme gilt ab Montagmittag, 12.00 Uhr. Alle Restaurants, Bars, Cafés und Snack-Bars, Detailhandelsgeschäfte und Warenhäuser sind davon betroffen – Lebensmittelläden, Apotheken, Banken und Postschalter können offen bleiben. Auch Essens-Lieferdienste bleiben erlaubt. Medizinische Therapien können weiterhin durchgeführt werden, Kosmetik- und Wellnessbehandlungen jedoch nicht. Ebenfalls verboten werden sämtliche religiösen Versammlungen.

Hotelbetriebe dürfen weiterhin geöffnet bleiben und ihre Hotelgäste auch bewirten. Es gelten dafür ebenfalls die verschärften Hygienebestimmungen und die Einhaltung der sozialen Distanz gemäss dem Bundesamt für Gesundheit. Es dürfen nur Gäste bewirtet werden, die im selben Hotel auch übernachten. Betriebskantinen dürfen offen bleiben, sofern sie keine externen Gäste bewirten. Ähnliche Massnahmen haben bereits die Kantone Tessin, Jura, Neuenburg und Baselland beschlossen.

Regionaljournal Graubünden; 17:30 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.