Umfrage Lia Rumantscha Erneute Erhebung soll Klarheit schaffen

Hauptsitz der Lia Rumantscha in Chur Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Lia Rumantscha will eine neue Umfrage zur Zeitung «La Quotidiana» machen RTR

  • Regionale Berichterstattung in romanischer Sprache ist weiterhin erwünscht, das hat eine erste Umfrage gezeigt.
  • Wie die Bedürfnisse in der Rumantschia aber genau aussehen ist weiterhin unklar.
  • In einer Erhebung will die Lia Rumantscha die Bevölkerung ab kommendem Januar dazu befragen. Mit Fragebögen, aber auch in Einzelgesprächen an Veranstaltungen.
  • Die Ergebnisse sollen aufzeigen, wie das romanische Medium der Zukunft aussehen muss, um der Nachfrage zu entsprechen.

Hintergrund der Erhebung ist die unsichere Zukunft der Tageszeitung «La Quotidiana». Die defizitäre Zeitung wird vom Verlagshaus Somedia nicht mehr weiter finanziert. Die Lia Rumantscha und die romanische Nachrichtenagentur ANR suchen seit einigen Monaten nach einer möglichen Lösung.