Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

WEF-Bilanz Positiv - trotz Verkehrschaos

Audio
Vor allem die Sicherheitskosten gehen ins Geld
09:12 min, aus Regionaljournal Graubünden vom 26.01.2018.
abspielen. Laufzeit 09:12 Minuten.

Das WEF 2018 ist Geschichte. Die Verantwortlichen ziehen positive Bilanz. Regierungsrat Christian Rathgeb ist vor allem froh, dass sicherheitsmässig alles ohne Zwischenfälle über die Bühne ging.

Kritisch aber war die Verkehrssituation. Die Strassen vielfach verstopft, die Luft massiv verschmutzt. Deshalb wird auf das nächste WEF hin ein neues Verkehrskonzept erarbeitet.

Pech für die Steuerzahler in Graubünden. Das WEF kostet Graubünden über sechs Millionen Franken. Rathgeb erklärt diese Kosten mit der Verpflichtung, die hohen Staatsgäste zu schützen. Das koste einfach.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen