Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltrekordversuch Alphornbläser am Piz Bernina gescheitert

Der Wintereinbruch hat den abenteuerlustigen Alphornbläsern einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Die Vorgeschichte: Seit Jahrzehnten tingelt Hans Peter Danuser mit dem Alphorn rund um die Welt. Einmal wolle er auch noch auf dem Piz Bernina spielen, sagte er letztes Jahr auf eine entsprechende Frage des «Regionaljournals Graubünden». Was am Anfang nicht ganz ernst gemeint war, hat den ehemaligen St. Moritzer Kurdirektor nicht mehr losgelassen.

Der Weltrekordversuch: Hans Peter Danuser hat fünf Alphornspieler aus ganz Graubünden für die Idee begeistert. Begleitet von Bergführern sollte die Gruppe am Donnerstagmorgen auf dem höchsten Berg von Graubünden spielen.

Den Weltrekord haben wir nicht geschafft, aber das ändert nichts am Gesamterlebnis.
Autor: Hans Peter DanuserInitiant der Idee

Das Wetter hat den Beteiligten aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wegen des starken Windes und viel Neuschnee musste die Gruppe auf knapp 4000 Metern über Meer aufgeben.

Nach zwei nebligen Tagen auf der Jagd, war das heute ein wunderbares Erlebnis, ich werde diesen Tag nie vergessen.
Autor: Gübi LuckBergführer und Alphornspieler

Das Konzert haben sich die Beteiligten nicht nehmen lassen. Sie haben auf 4000 Metern über Meer ihre Alphörner ausgepackt und einige Stücke zum Besten gegeben.

Wenn man im Festsaal der Alpen, vor der Perle Bernina spielen darf ist das einfach sensationell.
Autor: Ruedi BirchlerAlphornspieler
Ich würde es nicht als Halli-Galli bezeichnen. Das Konzert ist eine seriöse Aktion.
Autor: Gerhard WalterCEO Destination Engadin St. Moritz

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.