Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Normalerweise läuft ein Wolf davon. abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
01:39 min, aus Regionaljournal Graubünden vom 20.03.2019.
Inhalt

Wölfe am Calanda Wenn junge Wölfe nicht vor Menschen fliehen

Winter für Winter folgen die Wölfe am Calanda ihren bevorzugten Beutetieren, den Hirschen, ins Tal. Dass im Winterhalbjahr Wölfe in Siedlungsnähe beobachtet werden, ist daher nicht aussergewöhnlich.

Die Tiere sind nicht vor den Menschen geflüchtet, wie das eigentlich sein sollte.
Autor: Adrian ArquintBündner Jagdinspektor

In diesem Winter habe man fünf bis zehn Fälle registriert, in denen vor allem junge Wölfe kaum Scheu vor Menschen gezeigt haben, das sagt der Bündner Jagdinspektor Adrian Arquint: «Die Tiere sind nicht vor den Menschen geflüchtet, wie das eigentlich sein sollte.» Zu gefährlichen Situationen sei es aber nicht gekommen.

Wildhut griff ein

In Felsberg musste die Wildhut allerdings einen Wolf vergrämen. Abgesehen davon seien keine Massnahmen im direkten Umgang mit den Wölfen nötig gewesen.

Hingegen wurden die Wildhüter angewiesen, das Verhalten der Tiere gegenüber den Menschen genau zu beobachten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.