Zum Inhalt springen
Inhalt

Abstimmung Rapperswil-Jona 28 Millionen für Schwimmbad Lido

Baukredit für die Sanierung und Erneuerung des Schwimmbads Lido

Rapperswil-Jona: Baukredit für die Sanierung und Erneuerung des Schwimmbads Lido

  • JA

    71.9%

    6'371 Stimmen

  • NEIN

    28.1%

    2'486 Stimmen

Das rund 60 Jahre alte Schwimmbad Lido in der Stadt Rapperswil-Jona kann saniert werden. Die Stimmberechtigten haben einen Kredit von knapp 28 Millionen Franken mit 71,9 Prozent genehmigt.

Die Bevölkerung hat den Mehrwert dieses Projekts erkannt.
Autor: Martin StöcklingStadtpräsident Rapperswil-Jona

Das Schwimmbad im Lido ist in einem desolaten Zustand. Jährlich muss die Stadt erheblichen finanziellen Aufwand betreiben, um die veralteten Anlagen instandzuhalten. Mit Erneuerung der Gebäude, Schwimmanlagen und der Umgebung des Schwimmbad will die Stadt ihr beliebtes Naherholungsgebiet Lido aufwerten. Stadtpräsident Martin Stöckling zeigt sich erfreut über das Abstimmungsresultat und sagt: «Die Bevölkerung hat den Mehrwert dieses Projekts erkannt.»

Holzgebäude, Visualisierung
Legende: So könnte das Lido dereinst aussehen. Visualisierung des Siegerprojekts Belemnon. zvg

Baubeginn ist voraussichtlich im Jahr 2020, 2022 soll das Schwimmbad den Betrieb aufnehmen.

Ursprünglich wollte die Stadt zusätzlich ein Eisfeld in einer Traglufthalle und ein Ausseneisfeld bauen. Aus Kostengründen wurde dieses Projekt vom Schwimmbad getrennt.

Ja zu Pflegezentrum und Landabtausch

Weiter sagten die Stimmbürger von Rapperswil-Jona deutlich Ja zu den weiteren städtischen Vorlagen. Sie sprachen die knapp acht Millionen Franken für den Neubau des Pflegezentrums (86,8 Prozent Ja) und bewilligten den dafür nötigen Landabtausch (86,5 Prozent Ja).

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.