Bergrennen Hemberg findet auch 2014 statt

Ende September haben 7000 Zuschauer das Bergrennen Hemberg besucht. Zuwenig. Denn die Veranstalter haben mit 10'000 gerechnet. Die Kasse schliesst deshalb mit einem Defizit. Trotzdem wird es auch 2014 ein Bergrennen geben.

Auto am Bergrennen Hemberg Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 160 Fahrer haben im September am Bergrennen Hemberg teilgenommen. zvg

Für die Organisatoren ist es eine unerfreuliche Botschaft: Das Bergrennen Hemberg schliesst mit einem Defizit von 60'000 Franken. «Wir werden alle Rechnungen bezahlen», versichert OK-Präsident Christian Schmid, «allerdings aus dem eigenen Sack». Das Defizit entstand, weil die Veranstalter mit deutlich mehr Zuschauern gerechnet haben.

Trotzdem will das Team um Christian Schmid auch 2014 ein Bergrennen in Hemberg durchführen. Ob das Rennen erneut im September stattfindet, ist noch offen. Möglich ist auch ein Termin im Juni, denn der Kalender im Autosport sei dicht gedrängt, so Schmid. Festhalten wollen die Organisatoren am Konzept für Verpflegung und Verkehr: «Das hat sich bewährt», sagt Schmid.

Das Bergrennen Hemberg gehörte bis 1990 zu den traditionellen Autorennen der Schweiz. Nach einer längeren Pause wurde das Rennen 2012 wieder aufgenommen.