Zum Inhalt springen
Inhalt

Berühmtes Fotosujet Charakter des «Äscher» erhalten.

Legende: Audio Stiftung will Charakter des Hauses erhalten abspielen. Laufzeit 02:59 Minuten.
02:59 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 30.08.2018.

Es ist ein Pächterwechsel mit Nebengeräuschen. Die Wirte des Berggasthauses Äscher im Alpstein schmeissen Ende Saison den Bettel hin. Der Gästeansturm sei nicht mehr zu bewältigen, wenn der Betrieb nicht modernisiert werde.

Eigentümer des Gasthauses ist seit 1937 die Wildkirchli-Stiftung. Diese will zwar in das Gasthaus investieren, den Charakter des Hauses aber erhalten, sagt Stefan Müller. Er ist Mitglied der Innerrhoder Regierung und als Landeshauptmann Stiftungsrat der Wildkirchli-Stiftung.

Einsiedelei erhalten

Die Stiftung ist über 300 Jahre alt. Ins Leben gerufen hat sie Pfarrer Paul Ulmann, der damals als Einsiedler beim Wildkirchli gelebt hat. Mit der Stiftung wollte er die Einsiedelei und die Tradition der Höhlenmessen über seinen Tod erhalten. Die Stiftung stellte er unter die Aufsicht der Innerrhoder Landesbehörden. Bis zum heutigen Tag ist sie zwar staatsnah, aber eigenständig.

Kirche beim Wildkirchli.
Legende: Der Gründer der Einsiedelei beim Wildkirchli, Pfarrer Paul Ulmann, brachte unter anderem die Kirche 1679 in eine Stiftung ein. SRF Patrik Kobler

Die Wildkirchli-Stiftung besitzt ein Alprecht auf der Ebenalp, für die Alp Oberbommen unterhalb des «Äschers», für die ganze Höhle, das Eremitenhaus, die Kapelle und seit 1937 für das Berggasthaus Äscher.

Einzige Einnahmequelle der Stiftung sind Miet- und Pachtzinsen. Der «Äscher» brachte im vergangenen Jahr 85'000 Franken ein.

Finanzieller Spielraum begrenzt

Der finanzielle Spielraum für Investitionen ist begrenzt. Es sei aber nicht nur eine Frage der Finanzen, sagt Stefan Müller. «Es ist ein spezieller Ort, ein spezielles Gebäude, an welchem man nicht alles machen kann und auch nicht alles machen will», sagt er.

Trotzdem: Die Stiftung plane Verbesserungen – zum Beispiel bei der Wasserversorgung. Die Suche nach neuen Pächtern läuft. Zu Bewerbungen äussern möchte sich Stefan Müller zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Die Stiftungsurkunde
Legende: Die Stiftungsurkunde. Landesarchiv AI

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.