Zum Inhalt springen

Ostschweiz Claudius Graf-Schelling: Der Reorganisator tritt ab.

Der SP-Regierungsrat tritt Ende Mai zurück. Er habe häufig erst ganz am Schluss nachgegeben, sagt er im Rückblick. Stur sei er allerdings nicht.

Legende: Audio «Jetzt habe ich Zeit für meine Postkartensammlung» abspielen. Laufzeit 11:58 Minuten.
11:58 min, aus Regi Ostschweiz vom 21.05.2015.

Im Jahr 2000 wurde Claudius Graf-Schelling in den Thurgauer Regierungsrat gewählt. Er war seither Vorsteher des Departementes für Justiz und Sicherheit. Seine Amtszeit war geprägt von Reorganisationen: Die Zahl der Bezirke wurde von acht auf fünf reduziert oder die Grundbuch- und Notariatskreise zusammengeführt.

Die Verhandlungen mit den Gemeinden und die Diskussionen mit der Bevölkerung seien nicht immer einfach gewesen, sagt Graf-Schelling im Gespräch. Allerdings habe er den Kontakt immer geschätzt und so wertvolle Rückmeldungen erhalten.

Ein Departementswechsel war nie ein Thema
Autor: Claudius Graf-SchellingSP-Regierungsrat

Nun will er sich aber vermehrt seiner Postkartensammlung widmen. Diese umfasst hauptsächlich Karten aus seiner Heimatstadt Arbon. Während seiner Regierungszeit habe er aber zu wenig Zeit gehabt, um das Hobby zu pflegen. Die vielen Karten lägen ungeordnet in einer Schachtel.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.