Stadtratswahlen St. Gallen Die Grünen in Lauerstellung

Rathaus St. Gallen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im September wird das neue Mitglied für den Einsitz im St. Galler Rathaus gewählt. Keystone

Die Ausgangslage für die Ersatzwahl in den St.Galler Stadtrat klärt sich. Um den frei werdenden Sitz werden wohl drei Kandidaten buhlen. Dies ist die momentane Ausgangslage. Wahltag ist der 24. September.

  • Die CVP schickt Boris Tschirky ins Rennen. Der gut vernetzte Politiker soll der Partei den einzigen Sitz in der fünfköpfigen Stadtregierung sichern.
  • Auch die SVP kandidiert: Sie schickt den politisch eher wenig erfahrenen Stadtparlamentarier Jürg Brunner ins Rennen. Und ebenfalls klar ist: Auch die Grünen werden - zusammen mit der GLP - eine Kandidatur stellen. Das bestätigt die Parteipräsidentin auf Anfrage.
  • Die FDP hingegen wird wohl auf eine Kandidatur verzichten. Das zeigen Gespräche mit Parteiexponenten. Allerdings will die FDP erst Mitte Juli offiziell zur Ersatzwahl Stellung nehmen.