Zum Inhalt springen

Ostschweiz Direktzug von St. Gallen nach Basel soll Realität werden

Wer mit dem Zug von St. Gallen nach Basel fahren will, der soll das in Zukunft im Direktzug machen können. Ostschweizer Politiker planen eine Intercity-Verbindung, die über Konstanz und Schaffhausen führen soll. Damit könnte der Verkehrskonten Zürich umfahren werden.

Lokführer in einer deutschen Diesellokomotive.
Legende: Lokführer in einer deutschen Diesellokomotive. Keystone

Die beiden Wirtschaftsräume Basel und Ostschweiz soll eine bessere öV-Verbindung bekommen. Deshalb setzen sich die beiden St. Galler Ständeräte Paul Rechsteiner (SP) und Karin Keller-Sutter (FDP) für den Ausbau der Bahnstrecke St. Gallen - Romanshorn - Konstanz - Schaffhausen - Basel ein.

Vorteil für beide Länder

Um die Pläne realisieren zu können, müsste die bestehende Hochrheinlinie entlang dem deutschen Rheinufer ausgebaut und elektrifiziert werden. Die Strecke ist derzeit nur mit Dieselloks befahrbar.

Beim baden-württembergischen Verkehrministerium stossen die Pläne aus der Ostschweiz auf offene Ohren. Schon seit Jahren ist ein Ausbau geplant, doch wurde das Projekt infolge des Fluglärmstreits auf Eis gelegt.

Ball liegt in Bern

Ständerat Rechsteiner ist derzeit dabei, die Idee auch national zu lancieren. Die Pläne sollen in die Vernehmlassung im kommenden Jahr zu den Bahn-Ausbauzielen 2030 eingebracht werden. Rechsteiner appeliert an die beteiligten Kantone, sich ebenfalls für das Projekt zu engagieren.

Unterstützung aus Baden-Württemberg

Auch das Verkehrsministerium in Baden-Württemberg unterstützt die Ausbaupläne. Über die Elektrifizierung der Bahnstrecke wurde schon früher mit der Schweiz verhandelt. Wegen des Flüglärmstreits wurde das Geschäft dann aber auf Eis gelegt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.