Zum Inhalt springen

Header

Audio
Gespräch mit den beiden zurücktretenden Regierungsräten Köbi Frei und Matthias Weishaupt
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 27.05.2019.
abspielen. Laufzeit 10:21 Minuten.
Inhalt

Doppel-Rücktritt Wenn 29 Jahre Regierungs-Erfahrung zurücktreten

Die fünfköpfige Regierung des Kantons Appenzell Ausserrhoden steht vor einem personellen Umbruch. Ende Woche, am 31. Mai 2019, treten die beiden Regierungsräte Matthias Weishaupt (SP) und Köbi Frei (SVP) zurück.

Mit ihren Rücktritten verliert die Ausserrhoder Regierung auf einen Schlag 29 Jahre Erfahrung. Köbi Frei war 16 Jahre lang Regierungsrat, Matthias Weishaupt 13 Jahre. Frei war während seiner ganzen Amtszeit Vorsteher des Departements Finanzen, Weishaupt war Vorsteher des Departements Gesundheit und Soziales.

Köbi Frei trat bei den Wahlen am 10. Februar nicht mehr zur Wiederwahl an. Hier spricht der abtretende Regierungsrat mit dem Ausserrhoder Ständerat Andrea Caroni (FDP).
Legende: Köbi Frei trat bei den Wahlen am 10. Februar nicht mehr zur Wiederwahl an. Hier spricht der abtretende Regierungsrat mit dem Ausserrhoder Ständerat Andrea Caroni (FDP). Keystone

Beide sagen im Gespräch mit dem «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF, die Arbeit in der Regierung sei zwar anspruchsvoll aber sehr schön gewesen.

Der abtretende Regierungsrat und sein Nachfolger: Matthias Weishaupt posiert an den Gesamterneuerungswahlen vom 10. Februar 2019 in Herisau mit Yves Noël Balmer.
Legende: Der abtretende Regierungsrat und sein Nachfolger: Matthias Weishaupt posiert an den Gesamterneuerungswahlen vom 10. Februar 2019 in Herisau mit Yves Noël Balmer. Keystone

Zu den Nachfolgern von Köbi Frei und Matthias Weishaupt wurden am 10. Februar 2019 Hansueli Reutegger (SVP) und Yves Noël Balmer (SP) gewählt. Hansueli Reutegger übernimmt das Departement Inneres und Sicherheit, Yves Noël Balmer wird Vorsteher des Departements Gesundheit und Soziales.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen