Ein Kreisel für Wanderer

Der erste Wanderwegkreisel der Welt steht in Thal. Die «Wanderwegwölfe» wollen damit ein Zeichen setzen. Rund 20 Pensionierte setzen sich für die Naturwege in der Gemeinde ein. Mit ihrer Weltneuheit wollen sie den Leuten klar machen, wie wichtig gut erhaltene Wanderwege für die Erholung sind.

Die «Wanderwegwölfe» haben den ersten Wanderwegkreisel der Welt gebaut. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die «Wanderwegwölfe» haben den ersten Wanderwegkreisel der Welt gebaut. SRF

«Ich bin stolz, dass Thal diese Neuheit besitzt», sagt Robert Raths, der Gemeindepräsident von Thal. Der Kreisel wurde von den «Wanderwegwölfen Thal» gebaut. Er ist aus Sandstein und hat sechs Ecken. Die Gemeinde unterstützt die Pensionierten beim Unterhalt der Naturwege.

Weltneuheit als Gag

«Es soll ein Witz sein, der den Leuten aber auch zeigt, wie wichtig Wanderwege für die Erholung sind», sagt der Initiant Max Tanner. Die Gruppe der «Wanderwegwölfe» pflegt die Wanderwege in der Gemeinde in Fronarbeit.

Regeln zur Benutzung des ersten Wanderwegkreisels der Welt gibt es keine. Er soll auch als Mittel dienen, dass Wanderer miteinander ins Gespräch kommen.