Stromfressende Beleuchtung Ein Spar-Lämpchen brennt in Appenzell

Die Appenzeller Weihnachtsbeleuchtung wurde immer wieder kritisiert, weil sie zu viel Energie verbrauche. Nun werden LED-Lampen getestet.

Weihnachtsbeleuchtung Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Sterne waren früher aus Holz, heute sind sie aus Aluminium. SRF / Martina Brassel

  • Die Weihnachtsbeleuchtung in Appenzell ist seit über 50 Jahren die gleiche.
  • Die Glühbirnen wurden immer wieder als Stromfresser kritisiert.
  • Dieses Jahr werden zwei Sterne mit LED-Lampen getestet.
  • Über die nächsten Jahre könnten alle 40 Sterne mit neuen Lichtern ausgerüstet werden.

Wichtig ist Niklaus Mock, dass der Charme der alten Beleuchtung nicht verloren geht. Er ist zuständig für die Appenzeller Weihnachtsbeleuchtung. Hauptgrund für den Testlauf mit den LED-Lampen sei die Energieeffiezienz. Im Vergleich zu jetzt wären LED-Leuchten «eine merkliche Verringerung des Energieverbrauchs.»

Die zwei Sterne, die mit LED-Lampen leuchten, sind etwas heller als die alten Sterne. Bemerkt habe dies jedoch noch niemand.