Zum Inhalt springen
Inhalt

Ende einer Ära Die Äscher-Wirte gehen für immer

Legende: Video Aescher Pächter hört auf abspielen. Laufzeit 03:54 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 31.10.2018.

Ende Oktober ist Schluss. Die lange Saison mit einem Prachtssommer im Bergrestaurant Äscher geht zu Ende. Mit dem Saisonende hört aber auch das Wirteehepaar Knechtle auf. Fünf Jahre haben Bernhard und Nicole Knechtle hier oben gewirtet. «Natürlich sind wir auch ein bisschen wehmütig, das ist klar», sagt Bernhard Knechtle.

Drei Jahrzehnte in Familienhand

Bernhard Knechtle ist auf dem «Äscher» aufgewachsen. Seine Eltern führten das Bergrestaurant bereits, insgesamt haben die beiden Generationen 31 Jahre hier gewirtet.

Vor rund zwei Monaten haben die jungen Wirtsleute überraschend bekanntgegeben, dass sie aufhören. «Die vergangenen Wochen kamen langjährige Gäste mit Tränen in den Augen, um sich zu verabschieden», sagt Knechtle.

Die Gäste kommen mit Tränen in den Augen, um sich zu verabschieden.
Autor: Bernhard KnechtleWirt Bergrestaurant Äscher

Der Hauptgrund für das Ende: Die Infrastruktur des «Äscher» kann nicht mehr mit dem Besucheransturm mithalten - dies vor allem nachdem das Restaurant nach einem Artikel im «National Geographic» international bekannt geworden ist. Damit ist der Wirtsbetrieb immer anstrengender geworden, was für die Familie mit drei kleinen Kindern zunehmend belastend wurde. Die Pläne für die Zukunft sind noch unklar. «Wir entscheiden uns im Januar.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.