Zum Inhalt springen
Inhalt

Fahrendes Kulturzentrum «Wir sind weder schmutzig noch stehlen wir!»

Maria Mehr gründete vor über 30 Jahren das fahrende Zigeuner-Kulturzentrum der Schweiz.
Legende: Maria Mehr gründete vor über 30 Jahren das fahrende Zigeuner-Kulturzentrum der Schweiz. SRF

«Wir wollen Vorurteile abbauen. Noch immer denken viele Menschen, wir seien faul und stehlen», sagt Maria Mehr. Die 75-Jährige stammt von den Jenischen ab und ist eine Fahrende. Sie gründete vor über 30 Jahren das fahrende Zigeuner-Kulturzentrum. In den letzten Tagen macht das fahrende Zentrum Halt in der Stadt St. Gallen.

Aufbruchstimmung: Fahrende stellten 17 Wagen auf der St. Galler Kreuzbleiche auf. Nun fahren sie weiter nach Lausanne.
Legende: Aufbruchstimmung: Fahrende stellten 17 Wagen auf der St. Galler Kreuzbleiche auf. Nun fahren sie weiter nach Lausanne. SRF

«Wir hatten gute Gespräche mit der St. Galler Bevölkerung. Auch Schulklassen interessierten sich für unseren Lebensstil.» Es sei wichtig, dass die Gesellschaft wisse, dass Fahrende weder Haus noch Wohnung hätten: «Wir leben das ganze Jahr in unserem Wohnwagen. Wo mein Wohnwagen steht, bin ich zu Hause», sagt Maria Mehr.

In diesem Wohwagen lebt Maria Mehr, die Präsidentin des fahrenden Zigeuner-Kulturzentrums der Schweiz.
Legende: In diesem Wohwagen lebt Maria Mehr, die Präsidentin des fahrenden Zigeuner-Kulturzentrums der Schweiz. SRF

Die Schweiz verpflichtete sich 1995 bei der Ratifizierung des Europaabkommens nationale Minderheiten zu fördern und zu schützen. In den letzten Jahren aber ging die Zahl der Stand-und Durchgangsplätze für Fahrende kontinuierlich zurück. Die Präsidentin des fahrenden Zigeuner-Kulturzentrums Maria Mehr : «Wir kämpfen für unsere Plätze. Erreichen können wir aber nur etwas, indem wir Vorurteile gegenüber den Fahrenden abbauen und mit der Bevölkerung - so wie in den letzten Wochen in St. Gallen - ins Gespräch kommen.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thommy Erlemann (iqbasel)
    Fahrendes Zigeuner-Kultur-Zentrum Ich bin stolz darauf und froh, dass ich fünf Jahre lang der Sekretär dieser Genossenschaft Fahrendes Kulturzentrum sein durfte. Unter anderem habe ich von 1998-2002 die Zigeuner-Kulturwochen auf dem Kasernenareal in Basel organisiert. Ich habe durch diese Arbeit viele Jenische, Sinti und Roma kennengelernt. Manche gute Freundschaft dauert nun schon seit 30 Jahren. Ich habe diese Menschen schätzen und lieben gelernt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen