Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mehr Verbilligungen bei Kinderprämien
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 03.11.2019.
abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Inhalt

Familien sollen profitieren St. Gallen muss Prämienverbilligungen anpassen

Die St. Galler Stimmbevölkerung entscheidet über ein grösseres Prämienverbilligungsvolumen.

In den vergangenen Jahren sind die Krankenkassenprämien gestiegen. Die kantonalen Prämienverbilligungen hielten jedoch nicht Schritt. Verschiedene Kantone mussten deshalb nachbessern.

Einerseits verlangt der Bund, dass Kinderprämien für Familien mit tiefen und mittleren Einkommen stärker verbilligt werden. Andererseits hat das Bundesgericht in einem Fall, der den Kanton Luzern betraf, entschieden, dass die Einkommensgrenze angepasst werden muss. Der Bundesgerichtsentscheid hat auch Einfluss auf andere Kantone, so auch auf den Kanton St. Gallen.

Der Kantonsrat hat daher beschlossen, das jährliche Prämienverbilligungsvolumen um zwölf Millionen zu vergrössern. Über diesen Entscheid müssen nun die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger befinden.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?