Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Film über «Röllelibutzen» Alte Rheintaler Fasnachtstradition neu im Kino

Der Fasnachtsverein «Röllelibutzen» aus Altstätten feiert seinen 100. Geburtstag. Regisseur Kuno Bont bringt ihn ins Kino.

Legende: Audio Ein archaischer Brauch wird 100 Jahre alt abspielen. Laufzeit 10:39 Minuten.
10:39 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 15.02.2019.

Die Fasnachtsfigur «Röllelibutz» hat ihren Namen vom «Geröll», einem Rollengurt, der um den Bauch geschnallt wird. Ein Blickfang ist der farbenprächtige Hut, der mit vielen Glasperlen und Blumen aufwendig gestaltet ist. Die Federn runden das Kostüm der «Röllelibutzen» ab.

Der Rheintaler Filmemacher Kuno Bont hat die «Röllelibutzen» in einem Dokumentarfilm verewigt. Der Film «Männerreigen» feierte in Altstätten Premiere. Kuno Bont: «Ich drehte vier Jahre und kam den Menschen unheimlich nahe.»

«Ich erzähle Geschichten von Menschen, die sich in diesem Fasnachtsverein engagieren», sagt Kuno Bont. Ein Merkmal der «Röllelibutzen» ist die Wasserspritze. Sie benutzen diese, um die Zuschauerinnen und Zuschauer zu necken.

Filmvorführungen

Der Film wird am 16. Februar um 14.30 Uhr in der Schöntalhalle in Altstätten gezeigt. Er läuft auch im Kino Madlen in Heerbrugg: Am 07. März um 20.15 Uhr, am 09. März um 17.15 Uhr, am 10. März um 17.15 Uhr und am 12. März um 18 Uhr. Am 14. März wird der Film über die «Röllelibutzen» im Kino Rosenthal in Heiden gezeigt.

Zentrum der europäischen Fasnachtswelt

Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der «Röllelibutzen» ist das europäische Kultur- und Brauchtumstreffen vom 15. bis 17. Februar. 35 traditionelle Gruppen aus 13 verschiedenen Ländern treffen sich in Altstätten und feiern zusammen das Jubiläum der «Röllelibutzen».

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr, zuers

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.