Zum Inhalt springen

Header

Audio
Interview Heidi Hanselmann Gesundheitsdirektorin SG
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 24.11.2019.
abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Inhalt

Fürstentum Liechtenstein Klares Ja für ein neues Spital in Vaduz

Die Liechtensteiner Stimmbevölkerung spricht sich für einen Neubau des Landesspitals aus.

Die Bürgerinnen und Bürger des Fürstentum Liechtensteins sagten mit 56,2 Prozent Stimmenanteil Ja zu einem Neubau des Landesspitals. Nur zwei der elf Liechtensteiner Gemeinden - Schaan und Planken - sagten Nein zur Vorlage.

Geplant ist ein Neubau für 72 Millionen Franken, der etwas ausserhalb von Vaduz gelegen ist. Schon der Liechtensteiner Landtag hat den Baukredit mit 17 von 25 Stimmen angenommen.

St. Gallen wünscht weiterhin Kooperation

In einer ersten Reaktion zeigt sich die St. Galler Gesundheitsdirektorin Heidi Hanselmann (SP) nicht überrascht vom Ergebnis. Man werde das benachbarte Spital im st. gallischen Grabs wie geplant ausbauen und erweitern und hoffe auf eine Kooperation mit Liechtenstein. Die Türen stehen für Gespräche offen, so Hanselmann im Gespräch mit dem Regionaljournal.

Das Nein vor vier Jahren

Das Liechtensteiner Landesspital in Vaduz hat eine lange Geschichte. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden verschiedene dezentrale Stationen gebaut. Daraus wurde dann 1920 eine Krankenabteilung; und diese wiederum wurde 1980 saniert und ausgebaut. Das heutige Landesspital ist ein in die Jahre gekommener Flickenteppich, der unbestritten saniert werden muss.

Vor vier Jahren hat die Liechtensteiner Stimmbevölkerung einen Neubau für das Landesspital mit 58 Prozent Stimmenanteil abgelehnt. Damals ging es um einen Kredit über 83 Millionen Franken.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Stäbler  (Stab)
    Ich bin der Meinung dass sich ein Land in wichtigen Angelegenheiten nicht auf ein anderes Land verlassen darf. Wann weiss ja nie wie sich die Beziehung langfristig gesehen
    entwickelt. Da begreife ich, dass sich das Fürstentum Lichtenstein ihre Eigenständigkeit
    behalten möchte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen