Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Innerrhoden und die Politik nimmt Abschied von Martin Bürki abspielen. Laufzeit 03:46 Minuten.
03:46 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 18.04.2019.
Inhalt

Gedenkfeier für Martin Bürki «Appenzell Innerrhoden verliert einen Schaffer»

Feierlicher Abschied von Landesfähnrich Martin Bürki: 300 geladene Gäste und nochmals so viele Menschen aus der Bevölkerung haben an der Gedenkfeier in der Kirche St. Mauritius in Appenzell teilgenommen.

«Ein trauriger Tag für Appenzell Innerrhoden» sei der Abschied von Landesfähnrich Martin Bürki, sagt Landammann Daniel Fässler nach dem Gedenkgottesdienst vor der Pfarrkirche St. Mauritius in Appenzell.

Menschen in der Kirche
Legende: SRF / Katrin Keller

Die Trauergemeinde am Gedenkgottesdienst war gross. Neben den Vertretern der Innerrhoder Standeskommission, der Bezirke und der Nachbarkantone, erwies auch eine Delegation der Schweizer Armee mit Korpskommandant Aldo Carlo Schellenberg Martin Bürki die letzte Ehre.

Zwei Fähnriche und viele Leute auf dem Appenzeller Landsgemeindeplatz.
Legende: Die Trauergemeinde versammelt sich auf dem Appenzeller Landsgemeindeplatz. SRF / Katrin Keller

Die Ostschweizer Bundesrätin Karin Keller-Sutter war ebenfalls nach Appenzell gereist und schritt im feierlichen Trauerzug vom Landsgemeindeplatz durch die Hauptgasse zur Pfarrkirche mit.

Chor einer Kirche mit Priester und Fahnen
Legende: SRF / Katrin Keller

Dort in der Kirche erinnerte Pfarrer Lukas Hidber mit Anekdoten aus dem Leben von Martin Bürki an einen Oberegger Lausbuben, Käser, Vater und Innerrhoder Staatsmann. Martin Bürki ist im Alter von 54 Jahren unerwartet verstorben.

Auszug aus der Kirche
Legende: SRF / Katrin Keller

«Mit Landesfähnrich Martin Bürki verliert die Standeskommission einen guten, lieben Kollegen und der Bezirk Oberegg und der ganze Kanton einen Schaffer, der viel für Land und Leute geleistet hat», sagt Landammann Daniel Fässler im Gottesdienst an die Trauergemeinde.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?