Zum Inhalt springen

Header

Audio
Weit über die Kantonsgrenzen hinaus denken
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 17.02.2020.
abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Inhalt

Gesundheitspolitik Ostschweiz Gemeinsame Ostschweizer Spitalplanung

Die Regierungen der Kantone St.Gallen, Graubünden, Glarus und beider Appenzell machen eine gemeinsame Spitalplanung. So wollen sie die Kosten im Gesundheitswesen in den Griff bekommen.

Nächste Woche wollen die Ostschweizer Kantone über ihre gemeinsame Spitalplanung orientieren. Dies bestätigt der Bündner Gesundheitsdirektor Peter Peyer auf Anfrage. Es sei wohl das erste Mal, dass diese fünf Kantone gemeinsam weit über ihre Kantonsgrenzen hinaus denken. Ziel einer gemeinsamen Spitalplanung sei es, die stetig steigenden Kosten im Gesundheitswesen in den Griff zu bekommen.

Angebote und Patientenströme

Im Detail sei noch gar nichts beschlossen, sagt Peter Peyer weiter. Aber es gehe im Wesentlichen darum, die Grundzüge einer gemeinsamen Spitalplanung festzulegen. So sollen beispielsweise die diversen Patientenströme verifiziert werden, so dass ersichtlich wird, wer tatsächlich welches Spital besucht. Weiter dürfte festgelegt werden, welches Spital in welcher Spezialität den Lead für die ganze Ostschweiz übernehmen könnte.

Ostschweizer Premiere

Nächsten Mittwoch soll laut Peter Peyer über diese Ostschweizer Premiere im Gesundheitswesen orientiert werden. Er selber ist überzeugt, dass im Gesundheitswesen nur eine kantonsübergreifende, gemeinsame Planung Zukunft hat.

Diese Orientierung wird wohl auch einen wesentlichen Einfluss darauf haben, wie in den Kantonen die Spitaldiskussionen weitergehen: Zum Beispiel im Kanton St.Gallen mit den vieldiskutierten Spitalschliessungen oder in Appenzell Innerrhoden mit dem geplanten Spitalneubau.

Regionaljournal Ostschweiz, 07:32 Uhr; kesp

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen