Zum Inhalt springen

Header

Audio
Um die Pollen auszuwaschen braucht es Niederschläge, die erst auf Ende Monat angesagt sind.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 22.04.2020.
abspielen. Laufzeit 01:26 Minuten.
Inhalt

Hohe Pollenkonzentration Blütenstaub wohin man sieht

Die Fenster, der Gartentisch und das Auto sind gelb. Sogar am Fluss- und Seeufer kann man grosse, gelbbraune Flecken im Wasser sehen.

 Der gelbbraune Teppich am Seeufer ist weder Schlamm noch Dreck.
Legende: Der gelbbraune Teppich am Seeufer ist weder Schlamm noch Dreck. SRF Meteo

Mit Dreck hat das nichts zu tun. Es sind die Pollenkörner, welche der Wind in diesen Tagen zu Abermillionen umherbläst.

Ein gelber Pollenteppich liegt auf einem Gartentisch.
Legende: Die grobkörnigen Fichtenpollen sind für Allergiker unbedenklich. SRF

Es ist seit Wochen trocken. Der April gehört zu den trockensten seit Messbeginn. Wegen der fehlenden Niederschläge sei der Pollenflug in den beiden vergangenen Wochen nie unterbrochen worden.

Bis es wieder so richtig nass wird, brauchen wir Geduld.
Autor: Jürg ZoggSRF Meteo

Erst ein zünftiger Regen könne diesen gelben Teppich auswaschen, sagt Jürg Zogg von SRF Meteo gegenüber dem «Regionaljournal».

Die Autoscheiben sind verklebt mit Pollen.
Legende: Mit dem Scheibenwischer sind die Pollen kaum von der Autoscheibe wegzukriegen. SRF

Für die Allergiker sind die grobkörnigen, gelben Pollen kein Problem. Sie sind zwar gross und gut sichtbar, lösen aber beim Menschen keine Beschwerden aus. Anders die Eschen- und Birkenpollen, die zwar kaum sichtbar, aber ebenfalls in hoher Konzentration vorhanden sind. Unter ihnen leiden die von Heuschnupfen geplagten Menschen.

Pollen liegen auf einer Trampolinabdeckung.
Legende: Die Pollen liegen überall und bleiben beim Berühren an Kleidern haften. SRF

Dass die Pollen grossräumig ausgewaschen werden, danach sieht es zurzeit nicht aus. Vor Ende Monat bis im Mai ist laut Jürg Zogg nicht mit Niederschlägen zu rechnen.

Regionaljournal Ostschweiz, 06:32 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alois Keller  (eyko)
    Unser Frühlingsputz war für die Katz. Rollläden, Fensterbänke, Balkontisch uns Stühle, alles bedeckt vom gelben Blütenstaub. So schlimm haben wir es noch nie gesehen. Die Fensterbänke haben wir bereits schon zweimal gereinigt - jetzt lassen wir es bis es vorbei ist. Unnötige Arbeit. Wir erwarten auch sehnlichst Regen, damit die Luft gereinigt wird. Es ist alles sehr trocken, schlecht für Natur und Tierwelt. Wir haben den Vögel in Schalen Wasser aufgestellt, denke auch sie trifft es hart.
  • Kommentar von Wilfred Scheidegger  (Ville Frayde)
    alljährlich, mehr oder weniger!
  • Kommentar von Boris Weibel  (Boris Weibel)
    Aus meiner Sicht eine Reaktion der Pflanzen auf den Klimawandel. Mehr Pollen = mehr Chancen auf Reproduktion. Überlebenskampf pur!!!