Zum Inhalt springen

Header

Audio
Regierungsrat Marc Mächler: «Das sind 200 Millionen, die wir in die Bildung investieren dürfen»
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 17.11.2019.
abspielen. Laufzeit 03:31 Minuten.
Inhalt

Kantonale Vorlagen Vier Mal Ja im Kanton St. Gallen

  • Nebst der Wahl der Ständeräte entschied die Stimmbevölkerung im Kanton St. Gallen über vier Sachgeschäfte.
  • Alle Vorlagen wurden deutlich angenommen.
  • Die Stimmbeteiligung lag bei rund 34 Prozent.

Fachhochschule Ost

Kanton St. Gallen: Beitritt zur Vereinbarung über die Ostschweizer Fachhochschule

  • JA

    81.8%

    83'829 Stimmen

  • NEIN

    18.2%

    18'666 Stimmen

Campus Wattwil

Kanton St. Gallen: Ersatzneubau Kantonsschule Wattwil sowie Erneuerung und Erweiterung Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg

  • JA

    78.6%

    82'483 Stimmen

  • NEIN

    21.4%

    22'436 Stimmen

Gesamterneuerung GBS Demutstrasse

Kanton St. Gallen: Gesamterneuerung des Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrums St. Gallen

  • JA

    84.0%

    87'976 Stimmen

  • NEIN

    16.0%

    16'745 Stimmen

Krankenversicherungsgesetz

Kanton St. Gallen: Nachtrag zum Einführungsgesetz zur Bundesgesetzgebung über die Krankenversicherung

  • JA

    78.4%

    80'749 Stimmen

  • NEIN

    21.6%

    22'255 Stimmen

Am Wahl- und Abstimmungssonntag entschied die St. Galler Stimmbevölkerung über vier Vorlagen. Dabei ging es um Bauvorhaben, die Reorganisation der Fachhochschulen und eine Anpassung bei den Prämienverbilligungen.

St. Gallen macht bei Fachhochschule mit

Die Abstimmungsfrage, ob der Kanton St. Gallen der neuen Fachhochschule Ost beitreten soll, war reine Formsache. Die drei St. Galler Fachhochschulen schliessen sich zusammen zu einer einzigen Fachhochschule mit dem Namen «Ost - Ostschweizer Fachhochschule».

Träger dieser neuen Fachhochschule mit den bekannten drei Standorten sind die Kantone Glarus, Thurgau, St. Gallen, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Schwyz und das Fürstentum Liechtenstein.

Campus Wattwil kann gebaut werden

Das St. Galler Stimmvolk sprach sich auch für den «Ersatzneubau Kantonsschule Wattwil» und die «Erneuerung und Erweiterung Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg» aus. In Zukunft werden die beiden Schulen Räume wie Aula, Mensa, Küche und Sportanlagen gemeinsam nutzen.

Der Campus Wattwil kostet insgesamt 108 Millionen Franken. Mit dem Bau kann der Kanton nach eigenen Angaben 725'000 Franken jährlich an Mietkosten einsparen.

111 Millionen für die Berufsschule

Auch die Gelder für die Sanierung des Berufs- und Weiterbildungszentrum GBS wurden von den St. Galler Stimmbürgerinnen und Stimmbürger gutgeheissen. Das Gebäude im Tal der Demut oberhalb der Stadt St. Gallen wird nun bis auf sein Gerippe abgebaut und erneuert. Zudem ist ein Erweiterungsbau geplant.

Die Regierung hat für die Sanierung der GBS 111 Millionen Franken veranschlagt. 30 Millionen davon werden für den Erweiterungsbau benötigt.

Mehr Familien profitieren von Prämienverbilligungen

Vor der Abstimmung hatte der St. Galler Kantonsrat beschlossen, das jährliche Prämienverbilligungsvolumen um zwölf Millionen zu vergrössern. Dieser Schritt wird nun von der Stimmbevölkerung gestützt.

Der Ursprung der Vorlage ist ein Entscheid des Bundes, der verlangt, dass Kinderprämien für Familien mit tiefen und mittleren Einkommen stärker verbilligt werden. Ausserdem hat das Bundesgericht in einem Fall, der den Kanton Luzern betraf, entschieden, dass die Einkommensgrenze angepasst werden muss. Mehrere Kantone mussten daraufhin über die Bücher.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Stäbler  (Stab)
    Was gibt es Schöneres, als wenn man persönlich feststellen kann, dass sowohl die gewählten Kandidaten als auch alle kantonalen und städtischen genau und in allen Punkten dem entspricht was man angekreuzt hat. Deckunsgrad 100%.
    Ich wünsche den gewählten Ständeräten viel Erfolg in der kommenden Legislatur.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen