Zum Inhalt springen

Header

Die Kartause Ittingen
Legende: Umstritten ist eine Zahlung in der Höhe von fast 600'000 Schweizer Franken. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Kunstmuseum Thurgau: Mit Nachbeben ist zu rechnen

Es geht um 600'000 Franken. Dieses Geld hat der Thurgauer Regierungsrat der Stiftung Kartause Ittingen überwiesen. Und das nachdem das Bundesgericht den Kanton zurückgepfiffen hatte. Parlamentarier sind fraktionsübergreifend der Meinung, dieser Überweisung fehle die Rechtsgrundlage.

Audio
Umstrittene Zahlung (27.09.2016)
01:36 min
abspielen. Laufzeit 01:36 Minuten.

Die zuständige Regierungsrätin Monika Knill ist anderer Meinung: Nach der damaligen Rechtssprechung hätte der Regierungsrat einen Ermessensspielraum gehabt. Und deswegen sei die Zahlung rechtens gewesen.

Eine parlamentarische Gruppe um den Grünliberalen Klemens Somm will nun aktiv werden. Noch ist aber noch nicht klar wie. Denkbar sei in einem ersten Schritt ein Gespräch mit der Regierung. Wenn es der Regierung dabei nicht gelingt, die Kritiker zu überzeugen, ist mit weiteren Nachbeben rund um die Sanierung des Kunstmuseums Thurgau zu rechnen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen