Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Wieso es die Initiative so schwierig hatte: eine Einschätzung abspielen. Laufzeit 03:27 Minuten.
03:27 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 28.04.2019.
Inhalt

Landsgemeinde Appenzell Keine Chance für SP-Initiative zur «Versorgungsregion Säntis»

Die Landsgemeinde hat die Initiative «Versorgungsregion Säntis im Gesundheitswesen» der SP deutlich abgelehnt.

Hauptziel der Initiative war, die Gesundheitskosten zu senken. Laut den Initianten sollte dies durch eine abgestimmte Zusammenarbeit der drei Säntiskantone St. Gallen und beider Appenzell im Gesundheitswesen erreicht werden. Dementsprechend forderte die Initiative der SP, die Angebote besser zu koordinieren, wirtschaftliche Fehlanreize zu minimieren sowie Überkapazitäten zu verhindern.

Die Stimmberechtigen gaben der Initiative an der Landsgemeinde jedoch eine Abfuhr. Sowohl die Standeskommission (Regierung), der Grosse Rat wie auch die meisten Verbände und Parteien lehnten die Initiative im Vorfeld ab.

Die Gegner der Initiative argumentierten vor allem, es bestünde ein grosses Risiko, dass Innerrhoden als kleinster der drei Partner Handlungsspielraum sowie Selbständigkeit im Gesundheitswesen einbüssen würde. Ausserdem bestünden grosse Fragezeichen bei der Umsetzbarkeit.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?