Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das ist neu bei den Steuern im Kanton Glarus
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 05.05.2019.
abspielen. Laufzeit 02:41 Minuten.
Inhalt

Landsgemeinde Glarus Viele Wortmeldungen bei den Steuern

Die Änderung des Steuerrechts war das umfangreichste Traktandum der diesjährigen Glarner Landsgemeinde. Es beinhaltete fünf Punkte zu unterschiedlichen Themen. Hier die wichtigsten Entscheide:

Krankenkassenprämien: Deutlich angenommen wurde der Memorialsantrag der CVP: «Für eine faire Entlastung aller Steuerzahler und deren Familien: Selbstbezahlte Krankenkassenprämien von den Steuern abziehen». Er will die Glarner und Glarnerinnen bei Krankenkassen- und Gesundheitskosten entlasten, indem mehr Abzüge von den Steuern getätigt werden dürfen. Die SP kritisierte den Antrag und verlangte statt Steuererleichterungen höhere Prämienverbilligungen.

Steuerprivilegien: Der Kanton Glarus senkt die Gewinnsteuer für Unternehmen von 8 auf 4,5 Prozent. Bedingung dafür ist ein Ja der Schweizer Bevölkerung an der Urne am 19. Mai zur STAF-Vorlage.

Finanzausgleich: Sollten die Statusgesellschaften in Zukunft höher besteuert werden (Voraussetzung ist auch hier die Annahme der nationalen STAF-Vorlage), würden davon vor allem die Gemeinde Glarus und der Kanton profitieren. Die Landsgemeinde stimmte deshalb einem höheren Betrag im Kantonalen Steuerausgleich von 1,2 Millionen Franken und dem Ressourcenausgleich unter den Gemeinden von neu total 1,35 Millionen Franken zu. Auch diese Änderung im Glarner Steuergesetz tritt nur in Kraft, falls die nationale Vorlage am 19. Mai angenommen wird.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?