Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Öffentlicher Verkehr Glarner Buslinien werden noch nicht gestrichen

Bus
Legende: Noch werden im Kanton Glarus keine Buslinien gestrichen. Keystone

Die Glarner Regierung wollte einige Buslinien einstellen. Das Parlament lässt sie nun nochmals überlegen.

  • 2012 beschloss die Landsgemeinde den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Gleichzeitig verlangte sie eine Erfolgskontrolle.
  • Zahlen liegen nun auf dem Tisch und sie zeigen, dass es auf verschiedenen Buslinien zu wenig Passagiere gibt.
  • Die Regierung reagierte umgehend und wollte diverse Linien einstellen. Das löste breite Kritik aus.
  • Der Landrat, das Kantonsparlament, hat am Mittwoch nun entschieden, dass die Regierung die Massnahmen nochmals überdenken soll.
  • Innerhalb eines Jahres soll sie bessere Lösungen vorlegen und auch die weitere Entwicklung der Frequenzen einbeziehen.
Audio
Regierung muss über die Bücher
02:38 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 24.01.2018.
abspielen. Laufzeit 02:38 Minuten.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen