Zum Inhalt springen
Inhalt

Prämien 2019 Appenzell Innerrhoden hat die tiefsten Krankenkassenprämien

Appenzell Innerrhoden hat die tiefsten Prämien: Für Erwachsene beträgt die mittlere Prämie 264 Franken (+0,2 Prozent), für junge Erwachsene 181 Franken (-18,6 Prozent) und für Kinder 73 Franken (-0,2 Prozent). In Ausserrhoden sind es für Erwachsene 311 Franken (+1,5 Prozent), für junge Erwachsene 225 Franken (-15,5 Prozent) und für Kinder 86 Franken (+1,5 Prozent).
Im Thurgau zahlen Erwachsene im Mittel 320 Franken (+2,2 Prozent), junge Erwachsene 230 Franken (-16,3 Prozent) und Kinder 90 Franken (+2,2 Prozent). In St. Gallen sind es für Erwachsene 327 Franken (+1,9 Prozent), für junge Erwachsene 239 Franken (-14,4 Prozent) und für Kinder 90 Franken (+2,3 Prozent).

Glarner Prämienzahler werden geschont

Die Krankenkassenprämien in Glarus steigen nächstes Jahr nur moderat. Die mittlere Prämie über alle Altersklassen steigt um lediglich 0,5 Prozent.
Die mittlere Prämie für Erwachsene steigt im Glarnerland um 1,8 Prozent auf 329.70 Franken, während es im Landesdurchschnitt 2,4 Prozent und 372.30 Franken sind. Genau gleich sind die Veränderungen bei der Kinderprämie, welche im Bergkanton auf 83 Franken steigt, landesweit auf 100.90 Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.