Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rahel Würmli (2. von links) steht nicht mehr als Kandidatin für die St. Galler Regierung zur Verfügung.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 11.03.2020.
abspielen. Laufzeit 03:12 Minuten.
Inhalt

Regierungswahlen St. Gallen Grüne verzichten auf zweiten Wahlgang

Aus dem Quartett wird ein Trio: Von den vier Spitzenkandidatinnen und - kandidaten nimmt sich die Grüne Rahel Würmli aus dem Rennen. Die SVP fordert im zweiten Wahlgang also SP und FDP heraus.

Rahel Würmli (Grüne) tritt nicht mehr an. «Das Herz sagt ja zu einer Kandidatur, der Kopf sagt nein», begründet Parteipräsident Thomas Schwager den Entscheid. Nach Abwägen von Chancen und Risiken seien Rahel Würmli und die Parteileitung zum Schluss gekommen, auf die Teilnahme am zweiten Wahlgang zu verzichten.

Rahel Würmli erhielt im ersten Wahlgang knapp 6'000 Stimmen weniger als ihre Mitstreiter von SVP, FDP und SP.

Damit ist die Ausgangslage für den zweiten Wahlgang klar. Die beiden bürgerlichen Kandidaten Michael Götte (SVP) und Beat Tinner (FDP) und die Sozialdemokratin Laura Bucher (SP) werden das Rennen um die zwei verbleibenden Sitze unter sich ausmachen. Sie sind von ihren Parteien bereits nominiert worden.

SVP fordert SP und FDP heraus

FDP und SP haben bei den Regierungsratswahlen einen Sitz zu verteidigen. Die SVP macht ihnen diesen strittig.

Der zweite Wahlgang ist am 19. April. Weitere Kandidaturen können bis Montag, 16.März, eingereicht werden.

Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr; kobk

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.