Zum Inhalt springen

Header

Basejumper
Legende: Die Basejumper müssen dieses Jahr ins Lauterbrunnen-Tal ausweichen. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Rekurs gegen Entscheid zum Basejump-Wettbewerb

Das St. Galler Forstamt verbietet der Organisation ProBase World Cup in Walenstadt einen Base-Jump-Wettbewerb durchzuführen. Gegen diesen Entscheid reichen die Veranstalter nun Rekurs ein.

Die Veranstalter können die Begründung des Kantons nicht nachvollziehen. Dieser rechtfertigt seine Absage an den Event damit, dass die «Vogelmänner» das Wild stören.

Fast geräuschlos fliegen diese in ihren Wing-Suits vom Berg Richtung Tal. Wie der Veranstalter Hubert Schober auf Anfrage der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» sagt, wird ja sonst auch vom Hinterrugg gesprungen und das sei auch nicht verboten.

Für dieses Jahr kann Hubert Schober mit seinem Rekurs nichts mehr bewirken, denn schon im September wäre der Wettkampf geplant gewesen.

Er hofft auf nächstes Jahr. Auch die Gemeinde bedauert den Entscheid des Kantons, sie habe sich auf den Anlass mit rund 100 Springern und Springerinnen aus der ganzen Welt gefreut. Sie hätte mit 1000 Zuschauern gerechnet.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von t.h. , zürich
    Wie in jedem Sport gibt es ein Risiko. Da ist B.A.S.E-jumping nicht anders. Aber ein Formel-1 Rennen wird ja auch nicht verboten, weil sich die Fahrer gefährden. Die Störung des Wilds ist eine Ausrede.
  • Kommentar von Ein Hinseher , Kleinbösingen
    Völlig überflüssig, solche Veranstaltungen. Die Gde. Walenstadt gibt ein abscheuliches Zeichen, nämlich sich mit einer Leben und Umwelt gefährdenden Veranstaltung zu profilieren und bereichern.