Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio St. Gallen vor dem Rückrundenstart. abspielen. Laufzeit 05:32 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 01.02.2019.
Inhalt

Rückrundenstart FCSG «Wir schauen von Spiel zu Spiel»

Der FC St. Gallen eröffnet die Rückrunde gegen den FC Zürich. Im Vorfeld hat der Verein über Zugänge und Abgänge informiert. Einen Schlussrang für die laufende Saison möchte der Trainer nicht festlegen.

St. Gallens Trainer Peter Zeidler ist unbestritten. Er möchte in St. Gallen über längere Zeit etwas aufbauen. Dennoch sei es wichtig von Spiel zu Spiel zu schauen.

Peter Zeidler

Peter Zeidler

Trainer FC St. Gallen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Peter Zeidler wurde 8. August 1962 in Schwäbisch Gmünd (Deutschland) geboren.
  • Seit Juli 2018 trainiert er den FC St. Gallen.
  • Vorher war er je ein Jahr lang beim französischen Verein FC Sochaux und beim FC Sion unter Vertrag.
  • Zeidler ist ein Befürworter des offensiven Fussballs. Er bevorzugt die 4-3-3 Aufstellung.

SRF News: Wie würden sie sich selber beschreiben?

Peter Zeidler: Ich liebe den Job und mache ihn, so glaube ich, auch recht gut. So wie viele Trainer in der Super League. Ich fühle mich wohl hier. Es ist eine ideale Voraussetzung um zumindest minttelfristig Erfolg zu haben.

Sie wirken sehr fokussiert. Haben sie noch Zeit für ein Leben neben dem Fussballplatz?

Es ist wichtig sich zu entspannen. Ob es mir immer gelingt, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Ihre Leistungen sind leicht messbar.

Eben nicht. Ein verlorenes oder gewonnenes Spiel sagt nicht unbedingt etwas über die Arbeit des Trainers aus. So einfach geht es nicht. Der Faktor Zufall spielt ebenso eine Rolle, wie andere Faktoren auch. Transfers zum Beispiel.

Was ist für sie das Wichtigste in ihrer Arbeit?

Der Kern ist für mich der Beziehungsaufbau mit den Spielern, damit sich diese wohl fühlen, lernen und sich verbessern können. Dabei spielen Gespräche eine grosse Rolle.

Das Gespräch führte Peter Schürmann.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?