Zum Inhalt springen
Inhalt

Schätze aus dem Archiv Die Kriegsmobilmachung in Herisau gefilmt

Das Ausserrhoder Staatsarchiv zeigte an der vierten Appenzeller Archivnacht bislang unveröffentlichtes Filmmaterial.

Max Keller, damals 19jährig, hat die Ereignisse rund um die Kriegsmobilmachung in Herisau gefilmt und das Filmmaterial im Jahr 1980 – also 41 Jahre später – der Militärdirektion von Appenzell Ausserrhoden geschenkt.

Legende: Video Mobilmachung 1939 Herisau abspielen. Laufzeit 03:02 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.11.2018.

Weiter war an der Appenzeller Archivnacht im Herisauer Dorfkino auch ein Propagandafilm von der Landsgemeinde 1932 in Trogen zu sehen. Er wurde von der damaligen Tourismusorganisation in Auftrag gegeben und sollte in Kinos als Beiprogramm gezeigt werden. Aus diesem Material entstand auch ein Propagandafilm in stummer Fassung. Dieser Stummfilm lagert bis heute im Archiv.

Legende: Video Landsgemeinde 1932 in Trogen abspielen. Laufzeit 02:06 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.11.2018.

Weiter filmmerte ein Werbefilm des Verbandes der Appenzell Ausserrhoder Verkehrsvereine aus dem Jahre 1932 über die Leinwand.

Legende: Video Freizeitvergnügen in den 30-Jahren abspielen. Laufzeit 03:27 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.11.2018.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.