Zum Inhalt springen

Header

Audio
Einheitliches Sicherheitskonzept für alle Anlagen
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 22.01.2020.
abspielen. Laufzeit 01:18 Minuten.
Inhalt

Schul- und Freizeitanlagen Stadt St. Gallen überprüft Sicherheitskonzepte

Schulen, Krippen, Sportplätze, Jugendräume: Jeden Tag benutzen viele Leute die Anlagen der Stadt St. Gallen. Und es ist für sie wie selbstverständlich, dass ihnen auf diesen Anlagen nichts passiert, dass sie sicher sind, auch wenn es brennt oder sonst wie brenzlig wird.

Damit es sicher ist auf den Anlagen, dafür hat die Stadt Konzepte. Und genau diese Konzepte will sie jetzt überprüfen.

Die Leute müssen keine Angst haben, dass die Sicherheit nicht gewährleistet ist.
Autor: Markus BuschorStadtrat

Aber nicht, weil es Sicherheitsmängel gebe, sagt Stadtrat Markus Buschor, Vorsteher der Direktion Bildung und Freizeit: «Die Leute müssen keine Angst haben, dass die Sicherheit nicht gewährleistet ist. Es ist für uns ein Schritt, noch besser zu werden und wirklich gewappnet zu sein für alle möglichen Ereignisse.»

Polizei, Feuerwehr und Baufachleute suchen Mängel

Vor allem wolle er ein einheitliches Sicherheitskonzept für alle Anlagen – und nicht mehr ganz unterschiedliche wie heute. Die Stadtpolizei, die Feuerwehr und Fachleute vom Bau würden deshalb die bestehenden Konzepte analysieren und die Anlagen auf Mängel untersuchen.

Im nächsten Schritt folgen dann laut Markus Buschor das neue, einheitliche Sicherheitskonzept und wenn nötig auch bauliche Massnahmen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus OstschweizLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen