Seeuferweg Rorschacherberg: Es bleibt schwierig

Der Seeuferweg am Bodensee ist ein Dauerthema. Besonders der Streckenabschnitt zwischen dem Industrieareal Kopp und dem Hörnlibuck bewegt, weil es dort keinen direkten Weg am Wasser gibt. Nun zeigt eine Umfrage: 70 Prozent der befragten Bürger möchte eine bessere Lösung.

Visulisierung des Seeuferweges Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Visualisierung Seeuferweg: Eine Umfrage zeigt, dass die Hälfte der Befragten eine Weglösung für Fussgänger am Seeufer... zvg

Im vergangenen Sommer haben noch 80 Prozent der Bürger gegen einen Steg im See für Fussgänger und Velofahrer gestimmt. Nun zeigt eine Umfrage, die Hälfte der Befragten wollen eine Weglösung für Fussgänger am Seeufer.

«  Es wird kein Spaziergang, eine mehrheitsfähige Lösung zu finden. »

Beat Hirs
Gemeindepräsident Rorschacherberg

Dafür werden in der Umfrage die Optionen genannt: Ein Weg über eine Vorschüttzung, ein Steg gleich beim Ufer, ein Weg direkt am Ufer entlang oder eine Kombi-Lösung. Welche Idee weiterverfolgt wird, entscheidet nun eine Arbeitsgruppe aus Anwohnern, Kanton, Gemeinde, Befürworter und Ortsparteivertreter. Gemeindepräsident Beat Hirs bleibt trotz den positiven Umfrage-Resultaten verhalten optimistisch.