Musikunterricht St. Gallen: Rückendeckung für Musikunterricht

Der Musikunterricht an den St. Galler Schulen soll gestärkt werden. Und er soll geschützt werden vor Sparmassnahmen. Das schlägt die St. Galler Regierung vor. Denn wird es finanziell eng, würden die Gemeinden gerne beim Musikunterricht sparen. Das letzte Wort hat der Kantonsrat.

Kinder beim Spielen eines Instruments. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Instrumentalunterricht von Kindern fördert die Konzentration und das Gedächtnis. Keystone

Ausgangspunkt ist eine nationale Abstimmung von 2012: Mit grosser Mehrheit nahmen die Schweizer Stimmbürger einen Verfassungsartikel an zur Förderung der musikalischen Bildung.

  • Für die Umsetzung legt nun der Kanton St. Gallen einen Gesetzesartikel vor.
  • Kein Handlungsbedarf sieht die Regierung im Schulunterricht. Dort komme man dem Verfassungsauftrag genügend nach.
  • Handlungsbedarf sieht die Regierung aber beim individuellen Instrumentalunterricht.
  • Der Instrumentalunterricht soll gesetzlich verankert werden, damit er nicht bei finanziellen Engpässen der Gemeinden das Opfer von Sparmassnahmen wird.
  • Das Gesetz kommt nun in den St. Galler Kantonsrat.